Stadtmission verabschiedet sich von der Hilgershöhe

Nach über 9 Jahrzehnten verlässt die Wuppertaler Stadtmission ihre Heimat auf der Hilgershöhe und zieht auf den Werth in die Barmer Innenstadt. Dort eröffnet sie Ende April das Café PRIO, einen Ort der Begegnung, der mit seinem sozialen Schwerpunkt lebendig, integrierend und einladend ist. Gastfreundschaft, Gemeinwohl und Gemeinschaft bilden die Grundpfeiler für dieses Projekt.

 

Zum Abschied lädt die Wuppertaler Stadtmission zu einem letzten „Tag der offenen Tür“ in ihre „Evangeliumshalle“ ein, an dem das Erinnern und die Begegnung im Mittelpunkt stehen. Nach 90 Jahren finden sich viele Spuren und Erfahrungsschätze, die Menschen mit diesem Ort verbinden. Bilder aus verschiedenen Zeiten werden beim Erinnern helfen. Freuen Sie sich dabei auch auf Kaffee und Kuchen und vieles mehr. Samstag, 23.3.2024 von 14-17:30 Uhr.

 

Als weiteren Höhepunkt für das Abschiedswochenende hat die Wuppertaler Stadtmission am nächsten Tage (Sonntag, den 24.3.2024) drei Künstler eingeladen, die in die Welt der deutschen Schlager der 50er und 60er Jahre entführen. Unter dem Titel „Ich zähle täglich meine Sorgen“ spielen sie Melodien von Caterina Valente, Peter Alexander und die unvergesslichen Hits von Gitte & Rex und vielen anderen. Sonntag, 24.3.2024 um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über eine Spende zu Deckung der Kosten würden wir uns sehr freuen.


Zurück

Wuppertaler Stadtmission

Heinrich-Böll-Straße 188
42277 Wuppertal
Fon: 0202 50 12 20
Fax: 0202 51 01 47
E-Mail: info[at]wuppertaler-stadtmission.de

Unsere nächsten Termine

Mi. 29.05.2024, 10 Uhr
SprachCafé im Café PRIO / Werth 87
Mi. 29.05.2024, 17:30 Uhr
Team Fundraising / Werth 87
Sa. 01.06.2024, 11:30-14 U
SpieleCafé im Café PRIO / Werth 87
Mi. 05.06.2024, 10 Uhr
SprachCafé im Café PRIO / Werth 87

Andachten auf CD

für Sehbehinderte ud Blinde
hier mehr erfahren >>>